Monika Jäger | Heilpraktikerin

Ansatzpunkt
der Homöopathie
3 akute Fälle

Akute Erkrankung dreier Schwestern
Gleicher Auslöser der Erkrankung aber individuelle Arzneigabe

Drei Schwestern kommen zur homöopathischen Behandlung. Sie haben am Tag zuvor eine Fahrradtour gemacht. Dabei seinen sie ordentlich ins Schwitzen gekommen. Gegen Abend wurde es kühler und es fing an zu regnen. Sie mussten noch eine Stunde durch den Regen fahren, bevor sie zuhause angekommen seine. Sie hätten sich richtig unterkühlt gefühlt.

1. Die erste berichtet, daß sie schon in der Nacht hohes Fieber (40°C) bekommen habe. Sie sei unruhig und sehr ängstlich gewesen.
Dann habe sie Schmerzen in der Brust beim Einatmen bemerkt.
Die Luftwege würden sich sehr gereizt anfühlen.
Und nun habe sie auch noch einen bellenden Husten, der sie quält.
VERORDNUNG:

2. Die zweite klagt, sie sei in der Nacht sehr unruhig gewesen. Sie habe sich die ganze Nacht in ihrem Bett hin und her gewälzt. Dann endlich habe sie es nicht mehr ausgehalten und habe vor lauter Unruhe aufstehen müssen.
Ihre Arme und Beine fühlen sich an wie zerschlagen und wund und sie habe bemerkt, dass sie Fieber habe.
Später dann sei sie in einen ruhelosen Schlaf gefallen und am nächsten Morgen mit einem völlig benommenen Kopf aufgewacht. Sie habe gar nicht klar denken können. Als sie dann aufstehen wollte, habe sie bemerkt, dass ihre Beine und Arme steif seien. Das würde ihr jetzt immer noch so gehen. Auch nach einer Zeit des Sitzens würde sie beim Aufstehen diese Steifheit spüren, die dann aber nach kurzer Zeit der Bewegung vergehen würde.
VERORDNUNG:

3. Die dritte klagt über stehende Schmerzen in der Brust, wenn sie sich bewegt. Dann muss sie mit den Händen kräftig gegen den Brustkorb drücken, um Linderung zu verspüren. Auch beim Husten muß sie den Brustkorb mit beiden Händen halten. Im Kopf fühlt sie sich benommen.
Am liebsten will sie keinen Menschen um sich haben. Sie will nichts als ihre Ruhe. Sie ist auch deutlich reizbarer als sonst.
Und sie hat einen starken Durst auf große Mengen.
VERORDNUNG.

Welche Arzneimittel würden Sie verordnen?
Ich freue mich auf Ihre
Antwort

 

Welche Krankheiten lassen sich mit der klassischen Homöopathie behandeln?

  • 3-Monats-Koliken
  • AD(H)S
  • Allergie
  • Asthma
  • Bindehautentzündung
  • Blasenentzündung
  • Drüsenerkrankungen
  • Einnässen
  • Entwicklungsverzögerung
  • Erkältungsneigung
  • Herpes
  • Mandelentzündung
  • Menstruationsbeschwerden
  • Migräne
  • Mittelohrentzündung
  • Myome
  • Neurodermitis
  • Phimose
  • Schlafstörungen
  • Warzen
  • Windeldermatitis
  • Zahnungsbeschwerden
  • Zysten
     u.v.m.


     

(zurück zur Übersicht)


 

 

 

 

 

 

 

Behandlungsbeispiele
Weitere Informationen
zur Homöopathie
Praxis
Aktuelles
Meine Person
Kontakt
Flyer download
Links
Impressum
Zur Startseite